ESA Business Incubation Centre

Suche


Das Gründerzentrum ESA BIC Bavaria fördert Unternehmer mit innovativen Ideen für die Nutzung von Raumfahrttechnologien in anderen
Wirtschaftsbereichen. Das heißt, zum Beispiel Erdbeobachtung, Robotik oder Geopositionierung, in Produkte aus Bereichen wie Automotive,
Sport oder auch Location Based Services zu integrieren – um nur wenige Beispiele zu nennen.

Das ESA BIC Bavaria ist Teil des europaweiten Gründerprogramms, das durch das Technologietransferprogramm der Europäischen
Weltraumorganisation ESA koordiniert wird. Insgesamt wurden durch das Programm bereits mehr als 200 Gründungen in ganz Europa
unterstützt. Die Standorte in Bayern werden seit 2009 von der Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) geführt. Mit heute
mehr als 60 Unternehmensgründungen, zählt das ESA BIC Bavaria zu den erfolgreichsten Inkubationsprogrammen in Europa für die kommerzielle
Nutzung der Raumfahrt.

An seinen vier bayerischen Standorten in Oberpfaffenhofen, Nürnberg, Ottobrunn und im Berchtesgadener Land hat das ESA BIC Bavaria
Kapazität um jährlich bis zu 15 Startups beim Markteintritt zu unterstützen. In Zusammenarbeit mit namhaften Partnern werden Unternehmen
für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren gefördert. Von der Europäischen Weltraumorganisation ESA und dem Freistaat Bayern bekommen
die Start-ups einem Zuschuss von EUR 50.000 – und das ohne Unternehmensanteile abgeben zu müssen. Zusätzlich erhalten die Start-ups von
namhaften Institutionen Unterstützung bei der technischen Entwicklung, am Standort Nürnberg vom Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (IIS)
in Nürnberg. Zudem gibt es die Möglichkeit ein Darlehen von der jeweiligen regionalen Sparkasse zu bekommen. Darüber hinaus profitieren die
Unternehmen auch von individuellen Coaching-Leistungen und Netzwerkaktivitäten im Gründerzentrum.

Auf www.esa-bic.de finden Interessenten alle benötigten Bewerbungsunterlagen. Diese können laufend eingereicht werden. Der Auswahlprozess
findet vierteljährlich statt. Nach erfolgreicher Bewerbung werden die Unternehmen für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren ins Gründerzentrum
aufgenommen.

Das Gründerprogramm des ESA-BIC Bavaria

  • Inkubation bis zu zwei Jahre
  • 50.000 EUR finanzielle Förderung
  • Bis zu 50.000 EUR Kredit
  • Technischer Support der renommierten Partner
  • Büroräume, Infrastruktur, laufender Support

Bewerbungen jeder Zeit möglich, Auswahl 4x/Jahr

Kontakt ESA BIC Bavaria
Bianca Niemann, Cornelia Gebath
esa-bic@anwendungszentrum.de

www.esa-bic.de, www.esa-bic.com

Hier finden Sie ein aktuelles Factsheet zum ESA Business Incubation Centre: ESA-BIC Factsheet 2015

 

Über die Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO)
Die Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) ist Spezialist für Aufbau und Pflege von internationalen Innovationsnetzwerken mit dem
Ziel, Produktinnovationen und Firmengründungen im Bereich kommerzieller Raumfahrtanwendungen über ein internationales Partnernetzwerk zu
unterstützen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Gestaltung von Innovationsprozessen von der Idee bis zum Markteintritt. Dies erreicht das AZO
unter anderem durch die Organisation von Europas bedeutendsten Innovationswettbewerben für Raumfahrtanwendungen – den European Satellite
Navigation Competition (ESNC) und den Copernicus Masters, sowie das Management des Gründerprogramms des ESA BIC Bavaria. Eingebunden
in ein internationales Partnernetzwerk aus Forschung, Industrie und Regionen bringt es hiermit jährlich über 600 Geschäftskonzepte und Produktinnovationen
an den Start.

Das AZO wurde 2004 auf Initiative und mit Unterstützung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und dem Bayerischen
Wirtschaftsministerium am renommierten Luft- und Raumfahrt Standort Oberpfaffenhofen bei München gegründet. www.anwendungszentrum.de

Pressekontakt
Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen
Lena Klemm
Lena.Klemm@anwendungszentrum.de

Friedrichshafener Straße 1
D-82205 Gilching
Tel.: +49(0)8105-77277-17
Fax.: +49(0)8105-77277-55
E-Mail: info@anwendungszentrum.de

 

Nach oben