Flügge

Suche


„Flügge“ steht für Förderprogramm zum leichteren Übergang in eine Gründerexistenz. Flügge unterstützt Absolventen und wissenschaftliche Mitarbeiter bayerischer Hochschulen, die mit einer innovativen Geschäftsidee ein Unternehmen gründen wollen, in der Vorgründungsphase. Ihnen als Existenzgründer bietet Flügge:

      • Gesichertes Einkommen durch eine Halbtagsstelle an der Hochschule. Diese Stelle ist durch Flügge für 18 Monate finanziert.
      • Nutzung von Einrichtungen der Hochschule, z.B. Labor, Büro etc.
      • Betreuung in wissenschaftlich-fachlicher Hinsicht durch einen Hochschullehrer, in betriebswirtschaftlichen Fragen durch einen Gründungscoach.
      • Beratung und Unterstützung durch das Gründerbüro der Kontaktstelle wtt, Qualifizierung  durch Seminare des Gründerbüros und von Netzwerkpartnern.

Achtung - Der Antrag muss über die Universität gestellt werden! - Bitte wenden Sie sich rechtzeitig vor Bewerbungsfrist an die Gründerberatung Ihrer jeweiligen Hochschule.

Kontakt:
scientrepreneur@fau.de

Aktuelle Fristen und weitere Informationen auf : http://www.fluegge-bayern.de

Nach oben